Hauptinhalt

Vorheriger Monat Vorherige Woche Nächste Woche Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Termine für die Woche :
20. November 2017 - 26. November 2017
Montag
20. November
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Dienstag
21. November
  • Beginn: 17:00

    Kindertheater im Club Voltaire

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Die Mondtücher

    PapiernesTheater im Miniaturformat
    Nach einem Märchen von F.K.Wächter

    "Es war eine Kröte, die wusch ihre Wäsche im Meer. Nachts breitete sie die Tücher aufdie felsige Küste und ließ sie im Mondschein trocknen. Kamen Schiffe vorbei, so locktendie funkelnden Felsenkleider sie allzu nahe heran, so dass sie an den Felsenzerschellten..." bis eines Morgens die Wäsche verschwunden ist. Da macht sich die Unke auf eine lange und beschwerliche Reise.
    "Die Mondtücher" ist ein Märchen voll stiller Poesie. Erzählt wird aus einem Buch: Zwischen den Seiten tappst und trappst es. Unter dem Buchdeckel rauscht das Meer,und das Papier riecht nach Zedernholz und glänzt vom Mondschein.... Im Zusammenspiel von uralten Märchenmotiven und ungewöhnlichen Wendungenentfaltet die Geschichte zwischen den Buchseiten ihren ganz besonderen Zauber....
     
    Spiel und Objekte: Anna Rosenfelder
    Regie: Melanie Dennenmoser
    Die Produktion ist eine Zusammenarbeit des Tübinger Theater Papilio und des
    Mannheimer Figurentheater Hände Hoch!
     
    Eintritt: Kinder 4 € / Erwachsene 7 €  
    Für alle ab fünf und Erwachsene

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Mittwoch
22. November
  • Beginn: 10:00

    Kindertheater im Club Voltaire

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Die Mondtücher

    PapiernesTheater im Miniaturformat
    Nach einem Märchen von F.K.Wächter

    "Es war eine Kröte, die wusch ihre Wäsche im Meer. Nachts breitete sie die Tücher aufdie felsige Küste und ließ sie im Mondschein trocknen. Kamen Schiffe vorbei, so locktendie funkelnden Felsenkleider sie allzu nahe heran, so dass sie an den Felsenzerschellten..." bis eines Morgens die Wäsche verschwunden ist. Da macht sich die Unke auf eine lange und beschwerliche Reise.
    "Die Mondtücher" ist ein Märchen voll stiller Poesie. Erzählt wird aus einem Buch: Zwischen den Seiten tappst und trappst es. Unter dem Buchdeckel rauscht das Meer,und das Papier riecht nach Zedernholz und glänzt vom Mondschein.... Im Zusammenspiel von uralten Märchenmotiven und ungewöhnlichen Wendungenentfaltet die Geschichte zwischen den Buchseiten ihren ganz besonderen Zauber....
     
    Spiel und Objekte: Anna Rosenfelder
    Regie: Melanie Dennenmoser
    Die Produktion ist eine Zusammenarbeit des Tübinger Theater Papilio und des
    Mannheimer Figurentheater Hände Hoch!
     
    Eintritt: Kinder 4 € / Erwachsene 7 €  
    Für alle ab fünf und Erwachsene

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

  • Beginn: 20:30

    Jazz Club Events

    mehr Info: auf den Titel klicken

    JAZZCLUB JAMSESSION-Stephanie Zimmermann Trio

    Stephi Zimmermann – Pianor
    Frieder Klein – E-Bass
    Klemens Fregin – Schlagzeug

     

    ©Foto: Musiker

     

    Heute präsentiert sich eine erstklassige Band der Musikhochschule Stuttgart und der Fokus liegt auf internationalem Jugend-Kulturaustausch mit unseren Gästen: die Waldie Bigband der Waldorfschule Nürtingen und das Guitar Ensemble ATHENA der „Pallini Music School“, das zu einem Schüleraustausch in Deutschland ist - beste Voraussetzungen für ein Gespräch über Studienbedingungen in Deutschland mit jungen Menschen, die mit musischem Schwerpunkt im Gymnasium bald vor der Berufswahl stehen.
    Wir starten um 19:30 mit einer Frage- und Gesprächsrunde mit den Studenten der MH Stuttgart rund um das Thema Musikstudium und Musiker. Ab 20:00 präsentiert das Trio im Konzert eine interessante Mischung aus Jazzstandards und  Eigenkompositionen  der Bandmitglieder. 

    Und danach um 21:00 heisst es Bühne frei für gemeinsames Jammen im Quadrat Stuttgart, Athen, Nürtingen, Tübingen!

    Eintritt frei!

     

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Donnerstag
23. November
  • Beginn: 20:00

    Vortrag

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Frauenorganisationen in Rojava

    Vortrag und Vernissage

    In der kurdischen Region Rojava (dt. „Westen“), im Norden Syriens, beteiligen sich die Frauen nicht nur am Kampf gegen den IS, sondern sind aktiver Teil einer demokratischen selbstverwalteten Gesellschaftsentwicklung, die die Gleichberechtigung von Ethnien, Religionen und Geschlechtern anstrebt. Denn: „ohne Freiheit der Frau keine Demokratie“. Referentin Meike Nack, Mitarbeiterin von WJAR, Stiftung der Freien Frau in Rojava, spricht über die Utopie und die Realität des einzigartigen Modells.

    Vernissage der Ausstellung „Rojava – Frühling der Frauen“.

    Zur Einstimmung in den Abend werden Filmclips des Filmkollektivs „Komina Films“ aus Rojava gezeigt.

    Eine Veranstaltung vom Filmfest Frauenrechte in Kooperation mit dem Club Voltaire Tübingen.

    Unkostenbeitrag 3 Euro bis 8 Euro erwünscht!

     

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Freitag
24. November
  • Beginn: 20:00

    Literatur

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Träume aus dem Untergrund

    Buchvorstellung mit Musik:

    Christoph Wagner, "
    Träume aus dem Untergrund - Als Beatfans, Hippies und Folkfreaks Baden-Württemberg aufmischten"
    Silberburg Verlag Tübingen

    Multi-Media-Vortrag mit Live-Musik von Jim Kahr (ex-John Lee Hooker)

     

     

    Ausgehend von den American Folk Blues Festivals fasste der Blues in den sechziger Jahren auch in Südwestdeutschland Fuß. In subkulturellen Clubs (wie dem Club Voltaire in Tübingen) traten in den Siebzigern häufig Bluessänger aus den USA und Großbritannien auf. So ließen sich auch einheimische Musiker z.B. von Champion Jack Dupree oder Alexis Korner inspirieren. 1976 kam John Lee Hooker zu einem legendären Konzert nach Bad Urach. Mit vielen raren Fotos zeichnet Christoph Wagner, Autor des Buchs "Träume aus dem Untergrund“ (Silberburg Verlag, 2017), den Weg des Blues vom Mississippi an den Neckar nach, wo der afroamerikanische Musikstil nicht zuletzt durch Wolle Kriwanek und Günther Wölfle als "Schwoba-Blues“ Wurzeln schlug. Musikalisch umrahmt wird der Vortrag vom amerikanischen Blues-Gitarristen Jim Kahr, der einst mit John Lee Hooker ins Ländle kam und der ein paar Geschichten aus erster Hand über den legendären schwarzen Bluessänger beisteuern wird.
    Hier gehts zu einem Beitrag vom SWF über die Buchvorstellung im Theaterhaus.

     

    Eintritt:  8.- €, erm. 5.-


    Diese Veranstaltung wird von der Kreissparkasse Tübingen unterstützt.   

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Samstag
25. November
  • Beginn: 21:00

    Party

    mehr Info: auf den Titel klicken

    TanzNacht

    ... mit DJane Kerstin

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Sonntag
26. November
  • Beginn: 20:00

    Konzert

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Tom Portman

    tom_black&white_maskMultiinstrumentalist, Schauspieler, Komponist und Songwriter Tom Portman lebt im Westen Irlands. Er spielt hauptsächlich Gitarre (akustisch/elektrisch), Dobro und andere Saiteninstrumente.
    Im Lauf der letzten 10 Jahre übte Tom kontinuierlich und vielseitig Einfluss auf die irische Musik aus. Er veröffentlichte vier Soloalben, die die große Bandbreite seiner Arbeit zeigen- von Blues, irischen Melodien, Swing und Rag Time über Bluegrass bis zu indischen Ragas. Auf The Journey (2007), At One(2011) und Float your Blues away (2013) prästentiert er seine Begabung  für Dobro, Gitarre und wortgewandte Texte. Auf seinem neuesten Album "White Crow" (2015) zeigt er sein Talent als Multiinstrumentalist durch seine Kompositionen für Violine, Mandoline, Banjo, Klavier, Flöte sowie Gesang und Kontrabass.
    Sein musikalisches Können wird von vielen Künstlern geschätzt, daher erhält er Unterstützung durch Leute wie Eric Bibb& Preston Reed. Die Liste seiner musikalischen Kooperationen ist umfangreich und zeugt von seiner Vielseitigkeit, ganz abgesehen von seinem Dobrospiel im internationalen Animationsfilm "Das hässliche Entlein & ich".
    Portlands Musik ist nicht nur in Irland berühmt. In den letzten Jahren tourte er durch Deutschland, Holland, Luxemburg, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Slowenien, Serbien, Ungarn, Irland, Polen, Indien und Großbritannien mit vielen Bands in Kombination mit seinen faszinierenden Solo Auftritten. 2015 und 2016 tourte Tom durch Europa mit dem wunderbaren Slidegitarristen Dege Legg aus Louisiana , dessen Musik in Tarantinos Film "Django Unchained" gespielt wurde. Er trat auch gemeinsam mit der preisgekrönten polnischen Bluessängerin Magda Picroczyk auf, mit dem wunderbar talentierten kanadischen Songwriter Doug Paisley und arbeitet im irischen Galway häufig mit dem herausragenden Sänger John Conneely (Ex-Charis) zusammen.
    "Klingt großartig; sehr interessante Akkorde und Nutzung musikalischer Räume" (Gitarrist Dennis Cahil)
    "Ein ruhiger Singer Songwriter, dessen Blues mit den Besten des Genres mithalten kann....die Gitarre ist eine Verlängerung seines Selbst...der Geist des wahren irischen Blues prägt seine Arbeit" (Adrian Lavell, Spirit of Voice)
    "Wenn es Saiten hat, kann Portman es spielen. Und nicht nur spielen, sondern verbiegen,  kratzen, formen und in eine Collage der Schönheit verwandeln. Dieses aktuelle Album ist eine hervorragende Sammlung magischer Soundscapes, die den Zuhörenden an andere Orte entführen- es ist eine Mischung aus Americana, irischen Traditionals und Magie, das sicher sehr oft in der Sendung Blue of the Night gespielt werden wird" (Carl Corcoran, Moderator, Blue of the Night)
    "Faszinierend- er hat mich absolut verzaubert" (John Richards, Galway Bay FM)

     

    Ort: Club Voltaire