Hauptinhalt

Vorheriger Monat Vorherige Woche Nächste Woche Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Termine für die Woche :
10. Dezember 2018 - 16. Dezember 2018
Montag
10. Dezember
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Dienstag
11. Dezember
  • Beginn: 20:00

    Politik und Gesellschaft

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Roter Tresen – 100 Jahre KPD, 50 Jahre DKP

    Beschleunigt durch die Novemberrevolution gründete sich Ende 1918 die Kommunistische Partei Deutschlands. Wenig später wurden ihre Führer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet. Nach dem die KPD bereits unter Hitler verboten war, wurde sie 1956 in der jungen BRD erneut verboten. Im Zuge der Aufbruchsstimmung 1968 beschließen die in der Illegalität wirkenden Kommunistinnen und Kommunisten im September die Deutsche Kommunistische Partei zu gründen. Wir lesen u.a. aus Gründungsdokumenten und Interviews mit Zeitzeugen. Gerhard Bialas berichtet über die Neukonstituierung der DKP in Tübingen. Dabei wollen wir nicht nur Feiern und Erinnerungen wach halten, sondern v.a. diskutieren wie sich die gesellschaftlichen Bedingungen verändert haben und was das für KommunistInnen und ihre Partei heute bedeutet.


    Veranstalter: Deutsche Kommunistische Partei Tübingen

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Mittwoch
12. Dezember
  • Beginn: 20:30

    Jazz Club Events

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Joachim Staudt 4tet

    Moderner Groove-Jazz, gepaart mit einer fast schon nordisch anmutenden Klangästhetik, bestimmen den Grundcharakter der Band. In klassischer Jazz-Quartett-Besetzung kreieren die vier Musiker eine Klangwelt, die von Kontrasten lebt und sowohl Energie als auch Ruhe vermittelt. Zusammen mit seinen langjährigen musikalischen Weggefährten Anselm Krisch, Florian Dohrmann und Lars Binder präsentiert Joachim Staudt ein neues, spannendes Programm, das größtenteils aus Eigenkompositionen des Bandleaders besteht. „Wunderbare Klänge zum schwerelosen Dahinschweben ...“ (Gala), „Geheimnisvolle Klangwelten, die einen angenehm gefangen nehmen ...“ (Sound&Image), “Die Klänge schmeicheln sich ein, wie manche Alben von Jan Garbarek in ihrer kühlen Strenge ...” (Jazzthetik)

    Joachim Staudt (sax, bcl)
    Anselm Krisch (p, rhodes)
    Florian Dohrmann (b)
    Lars Binder (dr)

    Eintritt: 12 €, Schüler, Studenten: 5 €

     

     

    Ort:

     

     

     

Donnerstag
13. Dezember
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Freitag
14. Dezember
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Samstag
15. Dezember
  • Beginn: 20:00

    Bruno's Kleinkunstbühne im Club Voltaire

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Omei, o mei

    Omei, o mei - Unerhörtes aus dem bayrischen Weihnachtstreiben

    Zum Staunen - und manchmal auch zum Entsetzen - der restlichen Welt spielt Bayern oft eine Sonderrolle. Wie verhält sich das beim Weihnachtsfest?
    Diese Frage - und noch viel mehr - untersuchen, interoretieren und besingen Werner Schärdel und TUBA LIBRE in ihrem diesjährigen Weihnachtsprogramm für Brunos Kleinkunstbühne im Club Voltaire. Wegen des traditionell großen Andrangs gibt es in diesem Jahr zwei Termine.

    Werner Schärdel: Rezitation, Gesang
    Michael Niethammer: Tuba, Knopfakkordeon, Gesang
    Joachim Stahl: Tuba, Gesang

    Karten gibt es im fairen Kaufladen, Marktgasse 12, Telefon: 07071-26916

    VVK 15.-, erm. 12.- Euro, AK 18.-, erm. 15.- Euro

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Sonntag
16. Dezember
  • Beginn: 15:00

    Kindertheater im Club Voltaire

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Theater Papilio spielt: Hollas Haus

    Geschichten aus der Mitte des Winters. 

    Für alle ab dreidreiviertel.  

    Spiel: Anna Rosenfelder Live Musik: Björn Scherer Regie: Kareen Pennefather

    Winterzauber in der Tübinger Altstadt:  Rückt zusammen und lasst Euch von Hollas Geschichten verzaubern. Über die kauzigen Bewohner ihres eingeschneiten Dörfchens weiß sie allerhand zu berichten...  Mit poetischen Bildern und live gespielter Gitarrenmusik entführt das Theater Papilio die kleinen und großen Zuschaeur in eine winterweiße Wunderwelt.  Ein hell erleuchtetes Häuschen  im verschneiten Dorf. Ein wortkarger Musikant und eine geschwätzige Gastgeberin. Ein leeres Ei, ein Klumpen Teig, ein weißes Tuch, ein grüner Zweig.   Eine Nacht voller Geschichten... Willkommen in Hollas Haus.

    PRESSE "Ein wunderbares Stück, um an die eigene Kindheit zurückzudenken"- dieser Satz ist in "Hollas" Gästebuch nach der ausverkauften Aufführung im TheaterOben des Kemptener Stadttheaters zu lesen. Für die einen war das Gastspiel "Hollas Haus" eine Zeitreise in die eigene Kindheit. Für die Kinder, auch die Allerkleinsten, eine wunderbare Gelegenheit, Theater  kennenzulernen und sich auf den Winter einzustimmen." (AIIgäuer Zeitung)  

     

     

    Ort: Club Voltaire