Hauptinhalt

Donnerstag, 18. Mai 2017
Beginn: 19:00
Ort: Kulturhalle, Nonnengasse 19
Ausstellung

Die Kunst der Wissenschaft

Die Kunst der Wissenschaft  - Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften
The Art of Science Nine Times Three Chairs in Honor of the Sciences

Ausstellung mit Objekten von Jürgen Walter und Lyrik von Zehra Çırak
vom 19. Mai bis 17. Juni 2017 in der Kulturhalle Tübingen, Nonnengasse 19

Vernissage am Donnerstag, 18. Mai 2017, 19.00 Uhr
Einführung: Dagmar Waizenegger, Fachbereich Kunst und Kultur und Zehra Çırak
Musik: Dirk Rave (Akkordeon, Komp.) und Sophia Brickwell (Gesang)


Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 14.00 - 18.00 Uhr, Samstag von 11.00 - 15.00 Uhr
    
Gesonderte Öffnungszeiten an den Tagen des Bücherfests:
26.5.2017: 15.00 - 20.00 Uhr
27.5.2017: 15.00 - 19.00 Uhr, anschließend Buchvorstellung von Zehra Çırak
28.5.2017: 11.00 - 15.00 Uhr
     

Das gedruckte Buch erscheint zur Ausstellung beim Verlag Schiler, die Ausstellung wird noch im Juli beim LeseLenz in Hausach gezeigt sowie im Oktober in Karlsruhe (U-Max im PrinzMaxPalais)

Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften, so lautet der Untertitel der Serie von Kunstobjekten von Jürgen Walter (verstorben 2014). Die Ausstellung besteht aus insgesamt 27 Stühlen, die die Wissenschaften darstellen sollen. Sie wird in Tübingen zum ersten mal in ihrer Gesamtheit präsentiert.
Jürgen Walters kurze, die jeweilige Wissenschaft erläuternde und zugleich einleitende Sätze schlagen eine Brücke zu den lyrischen Texten von Zehra Çırak. Mit ihren eigenen Sprach-Bildern geht diese spielerisch auf die entsprechenden Objekte und Wissenschaften ein. Hier werden Beispiele einer bereits langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Künstlerpaar, dem Bildhauer und Performancekünstler einerseits und der Schriftstellerin und Lyrikerin andererseits, präsentiert.
Die Serie der Skulptur-Objekte mit den dazu entstandenen Texten, die sich mit einer Auswahl der Natur- und Geisteswissenschaften beschäftigen, mal kritisch, mal ironisch, aber stets mit respektvoller Achtung vor deren Ergebnissen, ermöglicht ganz eigene Einblicke in - und Begegnungen mit diesen Wissenschaften.
     
“Auf der Suche, nach dem was hinter dem Rand. Auf der Suche nach der Kunde der Welt“ J.W. (aus Geologie)

Veranstaltet vom Club Voltaire in Zusammenarbeit mit der Universitätsstadt Tübingen, Fachbereich Kunst und Kultur

Rahmenprogramm: “Begegnungen, zweimal zwei WissenschaftlerInnen im Gespräch”
moderiert von Dr. Ulrich Hägele (Medienwissenschaft)  
Mittwoch, 24. Mai 2017, 19.00 Uhr mit Prof. Dr. Jürgen Wertheimer (Literaturwissenschaft) und Dr. Meral Esen (Immunologie)   
Mittwoch, 31. Mai 2017, 18.00 Uhr mit Dr. Raiko Krauß (Archäologie) und Prof. Dr. Madelaine Böhme (Paläontologie)    
Jeweils im Anschluss an die Öffnungszeit der Ausstellung in der Kulturhalle, Nonnengasse 19    
Samstag, 27. Mai 2017, 19.00 Uhr
Zehra Çırak liest im Rahmen des Tübinger Bücherfests in der Kulturhalle aus dem zur Ausstellung im Verlag Schiler erscheinenden Buch.

 

 

Zurück